Informationen zum SPD-Kreisverband Paderborn

Der SPD-Kreisverband Paderborn umfasst das Gebiet des Kreises Paderborn mit seinen 10 Städten und Gemeinden. Im Kreisgebiet existieren 14 Ortsvereine von sehr unterschiedlicher Größe. Wir haben Ortsvereine mit 7 Mitgliedern, aber auch z. B. den Ortsverein Paderborn mit ca. 380 Mitgliedern. Jedes Mitglied gehört zu dem Ortsverein, in dessen Bereich es wohnt. In den Städten Büren, Lichtenau und Salzkotten bestehen mehrere Ortsvereine, die gemeinsam einen Stadtverband bilden. Im gesamten Kreisverband sind knapp 1.000 Menschen in der SPD organisiert.

Und ganz wichtig: jedes Mitglied hat das Recht, seine Forderungen und Wünsche in die Partei einzubringen. Die Ortsvereine entscheiden eigenständig über ihre Schwerpunkte und ihre Politik. Sie sind das Rückgrat der SPD. Der Kreisvorstand befasst sich mit überörtlichen Themen, gestaltet die Zusammenarbeit der Ortsvereine und Stadtverbände, organisiert ortsübergreifende Projekte und Veranstaltungen und ist generell eine Servicestation für die Mitglieder und ihre Organisation.

Die Arbeitsgemeinschaften in der SPD arbeiten nicht nach dem Ortsprinzip, sondern richten ihr Arbeitsangebot an bestimmte Zielgruppen. Sie bringen ihre speziellen Interessen in die Partei ein. In den Fraktionen (Räte, Kreistag) sind die vertreten, die bei der Kommunalwahl ein politisches Mandat errungen haben. Das sind zur Zeit im Kreisgebiet fast 100 Personen. Sie kümmern sich um die konkrete Gestaltung der Politik vor Ort. Sie informieren die Mitglieder in den Ortsvereinen über anstehende Planungen und Entscheidungen in ihrer Stadt oder Gemeinde und holen ihren Ratschlag ein. Jedes Mitglied kann auf diesem Wege Einfluss nehmen. Bei der Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl entscheiden die Mitglieder darüber, wer sie im Rat oder im Kreistag vertreten soll.

Vielleicht wird deutlich: innerparteiliche Demokratie wird bei uns groß geschrieben. Wir freuen uns über jedes Mitglied, das seine Anregungen und seine Meinung in die SPD einbringt. Denn darauf sind wir angewiesen. Wir sind keine geschlossene Gesellschaft. Wir setzen auf den Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Kreises. Deswegen sind alle, die schnuppern wollen, wie es in der SPD so zugeht, herzlich in unseren Versammlungen willkommen. Also - einfach mal reinschauen!