Besuch der Aatalklinik in Bad Wünnenberg

Zusammen mit der stellvertretenden gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD- Bundestagsfraktion, Heike Baehrens, besuchte der Paderborner Bundestagsabgeordnete Burkhard Blienert die Aatalklinik in Bad Wünnenberg. Gemeinsam verschafften sich die beiden Gesundheitspolitiker einen Einblick über die Herausforderungen im Reha- Bereich.

Blienert hatte das Treffen, zu dem auch Vertreter weiterer Reha- Einrichtungen des Kreises eingeladen waren, initiiert. Blienert: „Mit der Einladung an meine Kollegin nach Bad Wünnenberg zu kommen, um sich hier mit Vertretern der im Kreis ansässigen Reha- Einrichtungen auszutauschen, wollte ich allen Teilnehmern die Gelegenheit zum fachlichen Austausch geben. Mir ist es wichtig, dass Rückkopplungsprozesse zwischen Praxis und Berliner Politikbetrieb stattfinden.“

Weiterlesen …

„Große Entlastung für Kommunen und Flüchtlinge“

Flüchtlinge sollen in Nordrhein-Westfalen nun eine Gesundheitskarte erhalten. Dafür haben die Krankenkassen und das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet. „Damit können Flüchtlinge endlich ohne den Krankenschein von der zuständigen Behörde einen Arzt aufsuchen“, erklärt der Paderborner Bundestagsabgeordnete Burkhard Blienert, Mitglied im Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages.
Bisher gibt es die Gesundheitskarte nur in Hamburg und Bremen. „Nordrhein-Westfalen nimmt mit der Einführung nun als erstes Flächenbundesland eine Vorreiterrolle unter den Ländern ein“, erklärt Blienert.

Weiterlesen …

Andreas Krummrey, Wolfgang Weigel, Klaus Stahl, Burkhard Blienert, Dr. Beate Röttger-Liepmann

SPD informiert über die Landespflegereform

Paderborn. „Jetzt können wir noch die Weichen stellen.“ Mit diesen Worten führte Burkhard Blienert, Bundestagsabgeordneter und SPD-Kreisvorsitzender, in das Thema des Abends ein. Der SPD-Kreisverband hatte zur Informationsveranstaltung über die Pflegereform in NRW eingeladen.

Weiterlesen …