Miteinander leben in NRW/Paderborn

Kein Thema bestimmt die Debatte über unser Zusammenleben so sehr wie der Zuzug und die Integration von Geflüchteten. So auch in Paderborn. Unzählige helfende Hände haben sich bei der Versorgung und der Unterkunft der Geflüchteten verdient gemacht: Ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger, Verbände, die Kommunen, staatliche Einrichtungen und die Geflüchteten selbst.
Nun geht es darum, wie wir langfristig unser Miteinander organisieren – auf dem Arbeitsmarkt, in der Schule und im Alltag. Dabei wollen wir Herausforderungen benennen, offene Fragen stellen und Potenziale aufzeigen.
Im Rahmen der Reihe Miteinander in NRW reist die Friedrich-Ebert-Stiftung quer durch das Land und kommt in unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Themen ins Gespräch. Am 15. September möchte sie gemeinsam in Paderborn über das Miteinander vor Ort und in NRW sprechen – mit dem Staatssekretär für Integration Thorsten Klute, dem Bundestagsabgeordneten Burkhard Blienert, Expertinnen und Experten und Ihnen.
Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt Sie herzlich dazu ein.

Weiterlesen …

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr will die AfD wieder mit ihren Parolen in Paderborn unsere Gesellschaft spalten. Diese rechtspopulistische Partei hat für Freitag, 13. Mai, eine Kundgebung vor dem Paderborner Rathaus angekündigt. Hauptredner soll Björn Höcke sein, der thüringische Landesvorsitzende und Scharfmacher der Partei.
Da werden wir gegenhalten und mit vielen Aktionen erneut zeigen, dass in Paderborn kein Platz ist für rassistische Hetze und populistische Phrasen. An vier Plätzen treffen sich um 18:30 Uhr alle, die für eine demokratische, vielfältige und solidarische Gesellschaft stehen. Anschließend gehen wir Richtung Rathausplatz.

Weiterlesen …

Aufklärung und Dialog zu AfD

Die Wahlergebnisse vom letzten Sonntag waren erschreckend. Auch wenn wir alle mit einem Einzug der populistischen, fremdenfeindlichen und hetzenden AfD in die Landtage gerechnet haben, so ist die Höhe des Wahlausgangs doch sehr erschreckend.
Wir wollen dieser Entwicklung nicht untätig zusehen. Wir möchten dieser undemokratischen, rassistischen Hetze etwas entgegen setzen! In dieser Woche gibt es dazu in Paderborn gleich zwei Gelegenheiten:

Donnerstag, 17. März Demonstration gegen die AfD. Treffepunkt 18 Uhr am Neptunbrunnen, am Dom in Paderborn.

Freitag, 18. März Aufklärung (über die Ziele der AfD) und Dialog, von 17 - 18.30 Uhr vor dem Historischen Rathaus in Paderborn. Mit kulturellen Beiträgen: Kabarettisti "Stani" Greifenberg und Musik von Ulrich Kloppenburg und Ralf Pirsing.

Handzettel sind beigefügt. Alle sind herzlich aufgerufen, mitzumachen!

Weiterlesen …

Mit Zivilcourage für ein weltoffenes Paderborn

…unter diesem Slogan wurde nun das Bündnis für Demokratie und Toleranz aus dem Jahr 2007 in Paderborn wieder reaktiviert. Anlass sind die vermehrten Veranstaltungen der AfD hier im Kreis Paderborn. Die AfD vertritt offen rassistische Ideen und stellt grundlegende Werte wie Pressefreiheit und das Recht auf Asyl in Frage. Günter Bitterberg freute sich daher sehr, dass nun fast 20 Organisationen erschienen waren, um dieses Bündnis wieder aufleben zu lassen.
„Dies macht deutlich, dass in Paderborn eine übergroße Mehrheit nicht will, dass sich die AfD mit ihrem Gedankengut in dieser Stadt breit machen kann und festsetzt. Natürlich demonstrieren wir gegen die AfD-Kundgebungen. Aber viel wichtiger ist uns, mit vielfältigen Veranstaltungen die Demokratie zu stärken und für mehr Zivilcourage angesichts der rechtspopulistischen Parolen einzutreten“, macht Stefan Marx vom DGB die Zielsetzung dieses neuen Bündnisses deutlich.
Der SPD Kreisverband arbeitet selbstverständlich wieder in diesem Bündnis mit.

Veranstaltungen im März

Weiterlesen …

Die Gesellschaft zusammenhalten

Eine gute, gemeinsame Zukunft braucht mutige Entscheidungen: für schnelle Integration, für Sicherheit und für mehr bezahlbare Wohnungen, Bildung und gute Arbeit – für alle Menschen in Deutschland. Die SPD macht Tempo und will in der Koalition schnell einen Integrationsplan durchsetzen. Dazu gehört für uns auch mehr Stellen für die Polizei. Denn unser Rechtsstaat muss das Recht auch durchsetzen können. Wir dulden keine Kriminalität und zeigen klare Kante gegen Extremismus und Rassismus. Damit die Gesellschaft zusammenbleibt.

Hier finden Sie den Integrationsplan der SPD und weiter unten noch einen Faktencheck zum Thema Flüchtlinge.

Weiterlesen …

Ali Dogan, Landesvorsitzender AG MuV

Neuer Termin für SPD Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt: Mittwoch, 12. November

„Unsere Gesellschaft ist bunt und vielfältig und das ist gut so. Doch trotz jahrzehntelanger Einwanderungsgeschichte unseres Landes sind wir gesellschaftlich an vielen Punkten noch nicht so weltoffen aufgestellt wie es wünschenswert wäre“, so die Einschätzung des SPD Kreisvorsitzenden Burkhard Blienert. Daher hat der SPD Kreisvorstand beschlossen, hier im Kreis Paderborn eine Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt zu gründen.

Die Versammlung zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft findet am Mittwoch, 12. November um 19:00 Uhr im KIM-Forum in Paderborn statt.

Weiterlesen …

Migranten sollen nicht nur zusehen

Die frühere Vizepräsidentin des Landtags, Carina Gödecke (SPD), kam jetzt anlässlich ihres Informationsbesuches in Paderborn mit Vertretern des Integrationsrates zusammen. Gödecke wurde begleitet von den beiden heimischen Landtagsbewerbern Claudia Steenkolk (PB-Stadt) und Burkhard Blienert (PB-Land). Thema des intensiv geführten Meinungsaustauschs war die Integration der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund.

Weiterlesen …