Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Genossinnen und Genossen!

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Arbeit der SPD im Kreis Paderborn.

Sie können uns tagsüber in unserer Geschäftsstelle in der Kilianstr. 2 in Paderborn, Telefonnummer: 05251 12193-0 erreichen.
Mit vielen Grüßen
Burkhard Blienert, Kreisvorsitzender

Aktuelles der SPD im Kreisverband Paderborn

Das Ergebnis der SPD bei der gestrigen Landtagswahl in Hessen war mehr als nur ein deutliches Signal Richtung Berlin. Thorsten Schäfer-Gümbel hat Recht, indem er sagt, dass die Wahlkämpfer in Hessen Sturmböen aus Berlin im Gesicht hatten. "Zurück zur Sacharbeit" reicht als Antwort nicht aus.

Der Denkzettel hat vielmehr die Botschaft, unsere Ansprüche und Ziele als Regierungspartei klar und deutlich zu definieren.  Auch in Hessen wurde die "Große Koalition" abgewählt. Glaubwürdigkeits- und Vertrauensverlust durch die Koalition sind zusammen mit einer Unübersichtlichkeit, wofür die SPD überhaupt in der Koalition steht, die eigentlichen Ursachen der Misere.

Die Messlatten sollten sein: Ist es mit der Union möglich, Rechtsentwicklung und Nationalismus zurückzudrängen, drängende Fragen wie die Zukunft des gemeinsamen Europas voranzutreiben, Klimawandel sozial und fortschrittlich aufzuhalten, für mehr soziale Sicherheit zu sorgen, Ungleichheit zu bekämpfen und Armut zu verhindern, den ungezügelten Finanzkapitalismus und die Ökonomisierung der gesellschaftlichen Bereiche zu überwinden.

Für mich ist die SPD ist die Kraft, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialem Zusammenhalt verbindet.

Auf dem SPD Kreisparteitag am 13. Oktober war trotz strahlendem Sonnenschein der Saal im Hotel Aspethera gut gefüllt. Die SPD Mitglieder wählten einen neuen Kreisvorstand und berieten u.a. über Sozial- und Kommunalpolitik. Burkhard Blienert wurde mit einem sehr guten Wahlergebnis (91%) zum vierten Mal zum Vorsitzenden gewählt. Die stellvertretenden Kreisvorsitzenden sind dagegen alle neu im Amt. Mit Hendrik Kuske (27) zieht erstmals ein Juso, der Jungendorganisation der SPD, in das Gremium ein. Seit vier Jahren ist der Wirtschaftsinformatiker und IT-Consultant aus Hövelhof stellvertretender Kreisvorsitzender der Jusos. Mit Cordula Reuter (52, Bad Lippspringe) und Claudia Steenkolk (55, Paderborn) sind wiederum zwei Frauen zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Cordula Reuter möchte sich in ihrer politischen Arbeit für alle einsetzen, die wenig gehört werden und keine Lobby haben. Claudia Steenkolk hat sich als stellvertretende Kreisvorsitzende vorgenommen, die Arbeit zwischen Kreisverband und Ortsverbänden besser zu verzahnen. In bewährten Händen bleibt die Kasse des Kreisverbandes: Jürgen Schmidt wurde zum wiederholten Male zum Schatzmeister der SPD im Kreis Paderborn gewählt.

In den Vorstand wurden auch 10 Beisitzer*innen gewählt: (in alphabetischer Reihenfolge) Frank Heber, Gourie Kablo, Rajbir Kaur, Silke Kohaupt, Ulrich Meyer, Harry Rempe, Wolfgang Scholle, Christopher Stange, Stephan Thiemann und Stephan Zech.

Neben den Neuwahlen gab es noch eine Menge von Anträgen zu beraten, mit denen die Weichen für die nächsten zwei Jahre gestellt werden sollen.

Auf dem Foto der geschäftsf. Vorstand: Cordula Reuter, Jürgen Schmidt, Burkhard Blienert, Hendrik Kuske und Claudia Steenkolk

Paderborn. Die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus setzt auf Kontinuität. Bei den nun anstehenden Wahlen wurde Angela Streicher mit 100 Prozent als Vorsitzende im Amt bestätigt.
„Ich bedanke mich für euer großes Vertrauen und freue mich, meine Arbeit als Vorsitzende weiterführen zu können“, so Angela Streicher. Die 78-Jährige steht der Arbeitsgemeinschaft bereits seit 12 Jahren vor. Bärbel Hermansen, Geschäftsführerin des SPD-Kreisverbandes, überreichte ihr einen Blumenstrauß und bedankte sich für die stets gute Zusammenarbeit. Als Stellvertreter stehen Christa Prauß und Hildegard Willeke an der Seite von Angela Streicher. Zu Beisitzerinnen des neuen Vorstands wurden Gerlinde Lauth und Marianne Wehrmacher gewählt. Ausgeschieden aus dem Vorstand sind Horst Stöcker und Claudia Busch.