Erfolgreiche Projektförderung der EU in Borchen:

von Bärbel Hermansen

Birgit Sippel MdEP überzeugt sich von der Wirkung des Programm am Skaterpark in Borchen

Bei kühlem aber dennoch trockenem Wetter besichtigte die SPD Europaabgeordnete Birgit Sippel aus Südwestfalen heute den Skaterpark in Borchen. Bürgermeister Reiner Allerdissen konnte ihr von der Entstehungsgeschichte und den Weg zur Verwirklichung des Projektes alles berichten. 2013 wurde dieser Park, gefördert durch EU-Mittel im Rahmen des EU Leadership Programmes (Strukturförderung für die Entwicklung des ländlichen Raumes), eröffnet und ist heute noch ein gut besuchter Treffpunkt von Kindern, Jugendlichen, ja ganzen Familien. „Am Wochenende und spätnachmittags bzw. abends ist hier jede Menge los! Sonntagvormittags sind eher die Eltern mit Kindern hier, gegen späteren Nachmittag oder Abend kommen die Jugendlichen und probieren sich aus“ berichtet Reiner Allerdissen. „Der Park wird jedenfalls gut angenommen!“ Es gibt hier auch nicht nur eine Skate Anlage sondern ebenso eine BMX-Bahn. Ebenso werden die Wiesenflächen im Sommer z.B. für ein Picknick genutzt und für die Skater wurden überdachte Sitzmöglichkeiten, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind, aufgebaut.

Birgit Sippel zeigte sich sehr angetan von dieser Freizeitmöglichkeit für die Jugendlichen. „Diese Bahn ist deutlich besser realisiert als zum Beispiel die Skate Anlage in meiner Heimatstadt Arnsberg. Dort ist sie unter einer Autobahnbrücke untergebracht. Das ist hier wesentlich schöner! Und die Zusammenarbeit und Koordination im regionalen Umfeld, hier also in der LEADER Region Südliches Paderborner Land, scheint mir sehr wichtig und fruchtbar zu sein. Dann können regionale Absprachen getroffen werden, die Fördermittel regional abgestimmt werden. Ich halte viel von dieser Zusammenarbeit und werde sie gerne weiter im EU Parlament unterstützen.“

Jürgen Schmidt und Susanne Lippegaus, Ratsvertreter aus Borchen, sowie Christopher Stange waren ebenfalls beim Besichtigungstermin.

Zurück