Miteinander leben in NRW/Paderborn

Miteinander leben in Paderborn – und in NRW.
Potenziale. Herausforderungen. Fragen.

Kein Thema bestimmt die Debatte über unser Zusammenleben so sehr wie der Zuzug und die Integration von Geflüchteten. So auch in Paderborn. Unzählige helfende Hände haben sich bei der Versorgung und der Unterkunft der Geflüchteten verdient gemacht: Ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger, Verbände, die Kommunen, staatliche Einrichtungen und die Geflüchteten selbst.
Nun geht es darum, wie wir langfristig unser Miteinander organisieren – auf dem Arbeitsmarkt, in der Schule und im Alltag. Dabei wollen wir Herausforderungen benennen, offene Fragen stellen und Potenziale aufzeigen.
Im Rahmen der Reihe Miteinander in NRW reist die Friedrich-Ebert-Stiftung quer durch das Land und kommt in unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Themen ins Gespräch. Am 15. September möchte sie gemeinsam in Paderborn über das Miteinander vor Ort und in NRW sprechen – mit dem Staatssekretär für Integration Thorsten Klute, dem Bundestagsabgeordneten Burkhard Blienert, Expertinnen und Experten und Ihnen.
Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt Sie herzlich dazu ein.

Hier können Sie das vollständige Programm ersehen:

Zurück