Sebastian Hartmann, nominierter Vorsitzender der NRWSPD kommt nach Paderborn

von Bärbel Hermansen

Auf Einladung der SPD im Kreis Paderborn kommt der designierte neue Landesvorsitzende der SPD in NRW, Sebastian Hartmann MdB nach Paderborn. Am  Montag, 18. Juni wird er um 19.00 im AWO-Leo allen Interessierten Rede und Antwort geben. Noch vor dem Landesparteitag der NRWSPD (Ende Juni) stellt sich  der vorgeschlagene Kandidat den Paderbornerinnen und Paderbornern vor.

Sebastian Hartmann wird seine Ideen für die zukünftige Arbeit der Landes SPD vorstellen. In Interviews betont Sebastian Hartmann: „Die Partei muss in den Kommunen, im Land, im Bund und Europa Ort der spannendsten Zukunftsideen werden.“ Kreisvorsitzender Burkhard Blienert kennt Sebastian Hartmann noch aus der Arbeit im Bundestag gut. Er weiß, dass sich der Bundestagsabgeordnete aus dem Rhein-Sieg Kreis in den Themen auf Landes- und auf Bundesebene sehr gut auskennt und weiß, welche Fragen zukünftig diskutiert werden müssen:

„Was sind neue Vorschläge für den solidarischen, starken Sozialstaat, wie wollen wir die Zukunft der Arbeit im Sinne der Menschen gestalten? Wie können wir den digitalen Kapitalismus so zähmen, dass er nicht immer stärkere Ungleichheit produziert?“ Das sind aus Sicht von Burkhard Blienert die Felder, auf der die SPD Antworten geben muss.

Sebastian Hartmann weiß, dass die Arbeit des SPD-Landesvorstandes selbstverständlich eine Teamarbeit ist, die auch darauf beruht, den Dialog mit der Partei vor Ort zu pflegen. Und mit diesem Dialog fangen sie jetzt schon in Paderborn an.

 

Zurück