Aktuelles der NRWSPD

AfA NRW: Die angekündigte Umstrukturierung bei ThyssenKrupp bereitet Sorgen

Mitte Mai wurde bekannt, dass die Fusion der Stahlsparte von ThyssenKrupp mit dem indischen Stahlkonzern Tata nicht zustande kommt, es größere Umstrukturierungen im Konzern geben wird und auch Arbeitsplätze abgebaut werden. Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der NRWSPD fordert Ministerpräsident Armin Laschet auf, sich gegenüber der Konzernleitung von ThyssenKrupp für eine nachhaltige Neuaufstellung des Konzerns einzusetzen, in der betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen sind.

AG 60 Plus begrüßt Pläne zur Einführung der Grundrente

Die aktuelle Diskussionen im Deutschen Bundestag (16.05.19) und die Veröffentlichungen in den Medien veranlassen uns erneut auf das Thema „Grundrente“ einzugehen und unsere diesbezüglichen Forderungen zu stellen. Der Landesvorstand der AG NRWSPD 60 plus begrüßt ausdrücklich die Vorschläge des SPD Arbeitsministers Hubertus Heil zur Einführung einer Grundrente. Die SPD wird damit Menschen, die mindestens 35 […]

Die NRWSPD trauert um Guido van den Berg

Sebastian Hartmann zum Tod von Guido van den Berg MdL, Vorsitzender der Rhein-Erft SPD:

Jetzt, Europa!

Namensartikel von Sebastian Hartmann zum 1. Mai 2019

AG Selbst Aktiv der NRWSPD blickt auf erfolgreiche Bundeskonferenz zurück

Am 26./27.04. fand die Bundeskonferenz der AG Selbst Aktiv im Willy-Brandt-Haus in Berlin statt. Mit 14 Mitgliedern stellte der Landesverband die größte Delegation auf der Konferenz, bei der die Wahlen zum Bundesvorstand sowie die Beratung eines umfangreichen Antragspaketes auf der Tagesordnung standen. Mit Gisela Breuhaus anstelle des nicht mehr kandidierenden Klaus Mehren-Werdin ist NRW erneut […]

Sebastian Hartmann: Wir werden diesen Angriff auf die kommunale Demokratie in unserem Land nicht hinnehmen

Zur Abschaffung der Stichwahl bei Bürgermeister- und Landratswahlen in NRW erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD: